Betreuungsangebote für Rehabilitanden

Neben der beruflichen Qualifizierung und Integration liegt uns als Reha-Bildungsträger im Sinne des §35 SGB IX die individuelle und intensive Betreuung sowie Stabilisierung unserer Rehabilitandinnen und Rehabilitanden besonders am Herzen. Der Fokus aller Maßnahmen für die berufliche Rehabilitation ist daher neben dem Erwerb von Fachkenntnissen auch auf die ganzheitliche Förderung der persönlichen Entwicklung gerichtet. Unsere internen und externen Sozialen Dienste gewährleisten mit einer Vielzahl von Angeboten eine kompetente pädagogische, psychologische, sozialpädagogische und medizinischen Betreuung und Begleitung.

Ärztlicher Dienst

Zu Beginn jeder Reha-Maßnahme macht sich unser Vertragsarzt im Rahmen einer Eingangsuntersuchung ein Bild von der gesundheitlichen Situation der Rehabilitandinnen und Rehabilitanden. Entsprechend des persönlichen Bildungszieles werden auch die erforderlichen arbeitsmedizinischen Untersuchungen durchgeführt, wie Bildschirmtauglichkeit, Sehtest oder Farbsehtauglichkeit. Bei Bedarf steht der Arzt im Witt Schulungszentrum während der gesamten Verweildauer zur Verfügung und kann so beispielsweise Kontakte zu Fachärzten herstellen sowie präventive und therapeutische Maßnahmen einleiten. Ziel ist eine gesundheitliche Gesamtbetreuung nach modernen medizinischen Gesichtspunkten.


Psychologischer Dienst 

Bei der beruflichen Rehabilitation ist die Entwicklung und Förderung der Persönlichkeit und Beschäftigungsfähigkeit wichtigstes Element neben der eigentlichen Qualifizierung oder den Integrationsmaßnahmen. Aufgabe unserer Psychologin ist deshalb, die Arbeits- und Leistungsfähigkeit der Rehabilitandinnen und Rehabilitanden im psychischen Bereich zu festigen, auszubauen bzw. zu stabilisieren. Sie unterstützt die Durchführung der Maßnahmen durch ihre Mitarbeit im interdisziplinären Team und durch angemessene Betreuungs- und Beratungsangebote. Bei Bedarf werden verschiedene Persönlichkeits- und Leistungstests durchgeführt und begleitend Einzel- und Gruppentermine mit entsprechenden Förderinhalten angeboten.


Sozialpädagogische Betreuung und Begleitung

Kern der vielfältigen Aufgaben der sozialpädagogischen Arbeit sind die individuelle und bedarfsgerechte Betreuung der Rehabilitandinnen und Rehabilitanden, die Schaffung geeigneter und förderlicher Rahmenbedingungen für die Qualifizierung und Arbeitsaufnahme sowie die Koordination aller dafür notwendigen Aktionen. Unsere Rehabilitandinnen und Rehabilitanden werden von Anfang an von unserem sozialpädagogischen Team auf ihrem individuellen Weg zurück ins Arbeitsleben begleitet. Dies geschieht durch professionelle Unterstützung, die vordergründig der Lösung von Problemstellungen dient. Ziel ist die erfolgreiche Absolvierung der beruflichen Qualifizierung und Integration und die Entwicklung zu einer stabilen und eigenverantwortlichen Persönlichkeit, die den Anforderungen des Arbeitsalltags standhalten kann.


Rehasport

Sportliche Betätigung dient als wirksamer Ausgleich zur hektischen Arbeitswelt und körperliche Fitness trägt zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit, Ausdauer und Belastbarkeit bei. Kern des Rehabilitationssports im Witt Schulungszentrum ist die Hilfe zur Selbsthilfe. Die Rehabilitandinnen und Rehabilitanden werden abhängig von der Art ihrer gesundheitlichen Einschränkung unterstützt, ihren Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen und damit die eigene Arbeitsfähigkeit zu erhalten. 


Stützunterricht

Die Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildung oder Umschulung stellt Rehabilitandinnen und Rehabilitanden vor besondere Herausforderungen. Für viele liegen Schule oder Berufsausbildung schon viele Jahre zurück und das Lernen in einer Gruppe stellt eine ungewohnte Anforderung dar. Um den Anforderungen gerecht zu werden, bieten wir neben allen anderen Formen der Unterstützung bei Bedarf auch Stützunterricht an.


Modulkatalog

Begleitend zu Aus- und Weiterbildung bzw. beruflicher Integration steht unseren Rehabilitandinnen und Rehabilitanden ein umfangreicher Katalog mit rehaspezifischen Unterstützungs- und Betreuungsangeboten zur Verfügung. Entsprechend der körperlichen und psychologischen Verfasstheit wie auch deren individuellen Voraussetzungen werden passende Module ausgewählt und in die individuelle Förderplanung integriert. Neben fachlichen Modulen, handelt es sich überwiegend um Inhalte, die durch unsere Sozialpädagogen oder Psychologin in Einzel- und Gruppenarbeit angeboten und umgesetzt werden, wie Stressbewältigung, gesunde Ernährung, Umgang mit Prüfungsangst etc.


Nachbetreuung

Die Betreuung unserer Rehabilitandinnen und Rehabilitanden endet nicht mit der absolvierten Reha-Maßnahme. Im Anschluss an die Qualifizierung bzw. den Integrationslehrgang sorgen unsere Integrationscoaches noch ein halbes Jahr für die Stabilisierung der im Rahmen der Maßnahme realisierten erfolgreichen Eingliederungen. Das Coaching konzentriert sich hierbei auf die prozessorientierte Begleitung und die Konfliktintervention, um Beschäftigungsabbrüche zu verhindern. Zudem bieten wir in diesem Rahmen weiterhin Beratung und Hilfestellungen an, um auf dem regionalen Arbeitsmarkt nachhaltig Fuß zu fassen.