Vollzeit-Qualifizierungen zur Förderung über die Programme der Bundesagentur für Arbeit

Die Bundesagentur für Arbeit fördert mit dem Qualifizierungschancengesetz berufliche Qualifizierungen von beschäftigten Arbeitnehmern. Dadurch sollen Mitarbeiter und Unternehmen für die Anforderungen des sich wandelnden Arbeitsmarktes im Zuge der Digitalisierung gestärkt werden. Ebenso wurden über das Beschäftigungssicherungsgesetz Möglichkeiten geschaffen, notwendige Kurzarbeit für Qualifizierungen zu nutzen. Unter bestimmten Voraussetzungen werden bis zu 100 % der Weiterbildungskosten durch die Agentur für Arbeit bezuschusst. Auch zu den Lohnkosten können Zuschüsse beantragt werden.

Hier finden Sie mehr Informationen zu den einzelnen Fördermöglichkeiten.

Arbeitnehmer*innen und deren Arbeitgeber können über diese Förderprogramme auch vom Erwerb eines Berufsabschlusses nachhaltig profitieren. Zertifizierte Umschulungen mit anerkannten Abschlüssen finden Sie unter www.witt.de > Angebote für Arbeitsuchende > Umschulungen Auf der Website www.witt.de finden Sie darüber hinaus weitere, für die Förderung geeignete Angebote. Am besten, Sie vereinbaren gleich Ihren persönlichen Beratungstermin unter 03744 2730.

IHK-Teilqualifikationen sind Bausteine aus der zugrunde liegenden Berufsausbildung und bieten die Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit passgenau neue Fachkenntnisse zu erlangen und diese vor der Industrie- und Handelskammer zertifizieren zu lassen. Unsere Angebote sind eigenständige Abschlüsse im jeweiligen Tätigkeitsbereich, aber gleichzeitig auch Schritte zur Vorbereitung auf einen Berufsabschluss.


Die auf Basis unserer Unternehmenskontakte ausgewählten Weiterbildungen bringen berufliches Know-How auf den aktuellen Stand oder eröffnen neue berufliche Perspektiven. Alle Angebote sind nach AZAV zertifiziert und somit für die Beschäftigtenförderung der Arbeitsagentur geeignet. Mehr zertifizierte Weiterbildungsangebote finden Sie hier.


Unsere Vorbereitungslehrgänge bereiten Mitarbeitende von Unternehmen gezielt auf die Externenprüfung vor der Industrie- und Handelskammer vor, indem praktische Berufserfahrungen um relevante Fachkenntnisse ergänzt werden. Sehr gute Bestehensquoten unserer Absolventen und unsere Mitgliedschaft in IHK-Prüfungsausschüssen sind Garanten für einen erfolgreichen Abschluss.